Währung Seychellen Rupie – welche Kreditkarte, wo Geld wechseln und wo besser nicht?

 

Die Währung Seychellen ist die Rupie, kurz SCR genannt. Geld spielt im Urlaub eine wichtige Rolle, hier erfahren Sie alles rund um die Seychellen Währung, welche Kreditkarten akzeptiert werden und wo Sie Geld abheben können.


Währung Seychellen Rupie

Auf den Seychellen Geld wechseln:

Die Seychellen Banken haben in der Regel Montags bis Freitags von 08:00 bis 14:00 Uhr geöffnet, sowie Samstags von 08:00 bis 11:00 Uhr. Für alle Transaktionen bzgl. Währung Seychellen, z.B. Einlösen eines Reisescheckes, benötigen Sie Ihren Reisepass. Bitte heben Sie Ihre Umtauschquittung gut auf, da ohne sie ein Rücktausch in Euro nicht möglich ist.

Bankautomaten (ATMs) finden Sie in den größeren Bankfilialen sowie auf dem Seychellen Flughafen Mahe und am Flughafen Praslin. Je nach Bank können bis zu 10.000 SCR (ca. 680 €) abgehoben werden.

Achtung, Geldumtausch im Urlaub bei nicht autorisierten Geldwechslern ist strafbar!

Die Währung Seychellen Rupie.

Die Währung auf den Seychellen nennt sich Seychellen Rupie (kurz SCR). Die folgenden Seychellen Zahlungsmittel sind als Banknoten im Umlauf: 10, 25, 50, 100 und 500 Seychelles Rupie Scheine. Die Münzen teilen sich auf in 5, 10 und 25 Cents, sowie 1 und 5 Rupien Geldstücke.

Die gültigen Umtauschkurse erfahren Sie im Urlaub bei der Zentralbank der Seychellen oder in den ortsansässigen Banken. Im Januar 2017 lag der Wechselkurs von 1 Euro bei 14,36 Seychellen-Rupien.

Zur Umrechnung: 1 Euro entspricht ca. 14,57 Seychellen Rupien, 100 SCR entsprechen ca. 6,90 Euro (Stand Februar 2017).

Seychellen Rupie in Deutschland wechseln?

Sie sollten auf jeden Fall erst auf den Seychellen Geld wechseln, da Sie hier den besseren Kurs für die Währung Seychellen erhalten. Ausserdem darf die Landeswährung ohnehin nur bis zu einem Betrag von 100 SCR ein- bzw. ausgeführt werden. Andere Devisen dürfen in beliebiger Höhe eingeführt werden, müssen aber wenn Sie die angegebene Höhe auf dem Zollformular übersteigen, deklariert werden.

Es entstehen im Ausland oftmals hohe Gebühren wenn Sie mit Ihrer EC-Karte Geld am Automaten abheben, die Kosten betragen oft 3,50 – 10 Euro pro Abhebung.

Kann man auf den Seychellen auch mit Euro bezahlen?

In der Tat werden in vielen Hotels und Restaurants Euro als Zahlungsmittel akzeptiert, aber Sie müssen dabei mit einem Aufschlag rechnen. Wenn Sie die Wahl haben entweder Euro oder Dollar auf die Seychellen mitzunehmen, der Euro ist zwischenzeitlich die beliebtere Währung auf den Seychellen.

Kreditkarten auf den Seychellen

Mastercard und Visa Kreditkarten werden weitestgehend akzeptiert, Diners Club und American Express sind weniger üblich und daher nicht für den Urlaub zu empfehlen.



Verlasse Sie sich im Urlaub nicht auf eine einzige Kreditkarte, nehmen Sie immer zwei Karten mit, am besten Visa Kreditkarte und Mastercard. Bewahren Sie diese an unterschiedlichen Orten auf. Für den Fall eines Diebstahl oder wenn man sein Portemonai verliert, hat man im Notfall immer noch die zweite Kreditkarte um an Bargeld zu kommen.

Seychellen Tipp, mit dieser Karte kann man auch im Ausland bezahlen (10 Transaktionen pro Tag) oder Geld abheben (sicherheitshalber sind die Abhebungen auf 300 € pro Tag begrenzt), ohne dass Ihnen dafür Auslandsgebühren berechnet werden.

Die 1plus Visa Card der Santander Consumer Bank, jetzt dauerhaft ohne Jahresgebühr - hier direkt bestellen!

Weitere Vorteile: man erhält 1% Tankrabatt weltweit und 5% Erstattung auf Reisebuchungen (via Santander). Man muß dazu auch kein Konto bei der Santander Bank einrichten, ein Referenzkonto/Abrechungskonto bei einer anderen Bank ist völlig ausreichend. Allerdings bekommt man die Karte nur mit dem Nachweis eines regelmäßigen Einkommens und einem Wohnsitz in Deutschland.

Noch ein wichtiger Hinweis: Wie jede Bank will auch die Santander mit der Karte Gewinne machen, daher findet man im Antragsformular die Option den Rechnungsbetrag in monatlichen Teilbeträgen zu begleichen. Dies verursacht natürlich Sollzinsen. Die kann man vermeiden wenn das Saldo immer innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungserhalt ausgeglichen wird. Eine andere Möglichkeit wäre, das man vor Antritt der Urlaubsreise ein Guthaben auf die Karte überweist.

Von Antragstellung bis Auslieferung dauert es allerdings bis zu 6 Wochen, also rechtzeitig vor der Reise beantragen. Alles in allem die ideale Zweitkarte für den Urlaub, wenn man sie nicht braucht kostet sie auch nix.

Zum Thema Trinkgeld: Die meisten Serviceleistungen (Restaurant, Hotel, Taxi, Gepäckträger, etc.) beinhalten bereits 5% bis 10% Servicegebühr. Ein Trinkgeld ist also nicht zwingend notwendig, sollte aber bei überdurchschnittlichen Leistungen gegeben werden. Das Trinkgeld kann in der Währung Seychellen (Rupie) oder in Euro gegeben werden. Bei Eurotrinkgeld aber nur als Schein, da Banken nur Papiergeld tauschen, keine Münzen.

Für den Fall das Sie auf den Seychellen in finanzielle Schwierigkeiten geraten:

Die Botschaften und Konsulate helfen mit Hinweisen zur Geldbeschaffung nach Verlust oder Diebstahl, was in den meisten Fällen schon völlig ausreicht. Nur im äussersten Notfall darf eine deutsche Auslandsvertretung auch finanzielle Hilfestellung leisten. Die in Anspruch genommenen Leistungen sind aber auf jedem Falle zurückzuzahlen.

Deutschland unterhält auf den Seychellen nur ein Honorarkonsulat auf Mahe (Victoria, Roche Camain, Tel. 601100, email: projects@nature.se). Die nächste deutsche Botschaft befindet sich auf dem afrikanischen Kontinent in Nairobi Kenia.

Österreichische Staatsbürger haben ihr Konsulat in Machabée, Mahé Tel. 241515, Schweizer kontaktieren ihres in Santa Maria Estate, Anse a la Mouche, Mahé Tel. 371050.

Wir hoffen damit alle Ihre Fragen zum Thema Währung Seychellen und rund um die Seychellen Rupie zur Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben.